Bericht Teil 3

Herr Dr. Gotthard Schneider, Vorsitzender des Münchner Schlesiervereins führte mit seiner kompetenten, lockeren und amüsanten Art durch das abwechslungsreiche Programm. Lieder, vorgetragen vom Schlesierchor München und der Böhmerwald Singgruppe, sowie Mundartgedicht, Flöten- und Glockenmusik der RTG umrahmten die Festrede von unserer Schirmherrin Frau Christa Stewens MdL und Staatsministerin a. D.

Frau Stewens erzählte vom Kennenlernen der RTG, von den liebgewordenen Sommersingbesuchen, die mittlerweile auch bei den 6 Kindern und 22 Enkelkindern sehr beliebt sind. Sie sprach von geschichtlichen und menschlichen Ereignissen nach Kriegsende 1945 und davon wie es die Schlesier mit Zusammenhalt geschafft haben, sich in ihrer neuen Heimat wohlzufühlen und 60 Jahre lang zu bestehen. Nach diesen sehr persönlichen und herzlichen Worten, war wohl keiner mehr überrascht, dass Frau Stewens sich gerne zum Ehrenmitglied der Riesengebirgs-Trachtengruppe ernennen ließ. Mit einer handgefertigten Urkunde, dem Vereinsabzeichen und einem Blumenstrauß wurde diese Ernennung besiegelt.

Nächster Höhepunkt dieses Nachmittags war die Ehrung von langjährigen und aktiven Mitgliedern. Hierbei wurden u. a. für besondere Verdienste Veronika Moll mit der silbernen Ehrennadel, Michaela Pinnau und Martin Werner mit der goldenen Ehrennadel und Uli Moll mit dem Schlesierkreuz ausgezeichnet. – Herzlichen Glückwunsch!

Obwohl die Zeit nun schon drängte, die Pfarrer in der Kirche auf uns warteten und die Polizei schon nachfragte, ob die Straßen nun gesperrt werden sollen oder nicht, ließen wir es uns nicht nehmen unsere Chronik in Form von „PowerPoint“ zu präsentieren. Die auf der großen Leinwand gezeigten Fotos mit entsprechend vorgelesenem Text fanden bei dem Publikum großen Anklang.

Schade, dass anschließend zum Abmarsch in die Kirche gedrängt werden musste.

Nach anfänglichen Unsicherheiten, wo es denn eigentlich zur Kirche ging, fanden dann doch alle Trachtler das richtige Gotteshaus St. Vinzenz in der Klarastraße.

Nach dem Einzug der Fahnen in die Kirche lasen Pfarrer J. Scholz und Oberkirchenrat Schwager im Wechsel mit der Gemeinde und den Jugendlichen der RTG die Gebete und Fürbitten. Der Organist, die Böhmerwald Singgruppe München und die Flötengruppe der RTG trugen zur musikalischen Begleitung bei. Unsere neu restaurierten Fahnenbänder, die von Pfarrer Scholz als Fahnenteile betitelt wurden, wurden gesegnet und mit Stolz an die RTG Fahne gehängt.

Zum Abschuss zogen die Fahnen und Gottesdienstteilnehmer zu den Takten „der Ode an die Freude“ wieder hinaus in den strahlenden Nachmittag.

Der anschließende Festzug der insgesamt 22 Gruppen über die Arnulfstraße zum Augustiner-Keller folgten die Gaustandarte, der Festverein und die Gauvereine aus München, Anzing, Garching, Germering, Ismaning, Ottendichl, Unterföhring und Vogtareuth, sowie befreundete Gruppen aus Terlan/Südtirol, Bruck an der Mur/Österreich-Steiermark, Linsengericht/Hessen, Mistelgau/Franken, der Schlesierverein München mit Fahne und Schlesier aus ganz Deutschland.

hier gehts weiter