Europeade 2014 in Kielce/Polen

 

Die Europeade, das größte Trachten- und Folkloretreffen in Europa, fand in diesem Jahr vom 23. – 27.07.2014 in Kielce im südöstlichen Polen statt. Natürlich war die Riesengebirgs-Trachtengruppe München auch in diesem Jahr wieder mit dabei.

Am Dienstag, den 22 Juli ging es bereits in aller Frühe mit einem Kleinbus auf die lange Reise. In Forchheim stießen noch Margit Bergmann sowie Karl Biedermann und Christiane Webert aus Herzogenaurach zu uns, die auch in diesem Jahr die RTG unterstützten. Am Nachmittag machten wir einen Zwischenstopp in Breslau, eine der schönsten Städte Europas. Es gibt einen Breslauer Ausspruch, der auf die Bedeutung eines Besuches im "Schweidnitzer Keller", hinweist: "Wer nicht im Schweidnitzer Keller war, ist nicht in Breslau gewesen." Also spazierten wir zum Breslauer Ring und kehrten in Europas ältester Gaststätte ein, die im Keller des Breslauer Rathauses beherbergt ist.

Nach einer kurzen Nacht, aber frohgelaunt, fuhren wir am nächsten Morgen weiter und erreichten gegen Mittag das Messegelände in Kielce, um uns anzumelden. Dort nahm uns auch unsere Betreuerin Milena in Empfang, die uns nun für die nächsten fünf Tage hilfreich zu Seite stand. Schnell bezogen wir unser Quartier in einem Studentenwohnheim und begaben uns dann zum Marktplatz „Rynek“, wo uns ein bunter Begrüßungsabend unter dem Motto „Polen grüßt Europa“ erwartete.
Am Donnerstag traten wir mit anderen Gruppen der Arbeitsgemeinschaft Schlesischer Trachtengruppen in der Altstadt auf und zeigten ein vielfältiges 30-minütiges Programm. Leider hatten wir bei diesem Auftritt nicht allzu viel Publikum, denn es regnete wie aus Kübeln. Aber es gab doch ein paar Zuschauer, die dem Regen standhaft trotzten und uns eifrig anfeuerten. Am Nachmittag kamen wir zu einer besonderen Ehre, denn der deutsche Generalkonsul Dr. Werner Köhler aus Krakau lud alle 430 deutschen Teilnehmer – nach den Esten die zweitgrößte Teilnehmergruppe bei der Europeade - zu einem Empfang ins Kulturzentrum der Stadt Kielce ein. So ein Empfang ist noch nie dagewesen! Höhepunkt des Tages war am Abend die feierliche Eröffnungsveranstaltung der 51. Europeade auf der Freilichtbühne Kadzielnia. Wer bis jetzt noch nicht vom Europeadefieber gepackt wurde, der wurde spätestens jetzt infiziert.

Freitags stand der europäische Chorabend im Kulturzentrum auf dem Programm, bei dem die RTGler gemeinsam mit der ARGE Schlesischer Trachtengruppen fröhliche Volkslieder zum Besten gaben. Ein Glanzpunkt des Abends war dann die Darbietung von Veronika und Markus. Mit ihren Kuhglocken spielten sie die „Ode an die Freude“ „Hohe Tannen“, eine polnische Volksweise und das „Einsame Glöckchen“. Das Publikum klatschte und sang begeistert mit. Zum Abschluss gab es tosenden Beifall und stehende Ovationen, bei denen eine Zugabe eingefordert wurde. Ein Auftritt, an den wir noch lange zurückdenken werden.

Weiterer Höhepunkt der Europeade war der farbenfrohe Festzug der 3500 Europeadeteilnehmer in 170 Gruppen durch die historische Altstadt am Samstag.
Bei strahlendem Sonnenschein säumten hunderte von Zuschauern den Straßenrand und bedachten uns mit viel Applaus und aufmunternden Zurufen. Der Tag klang mit dem Europeadeball auf dem Marktplatz „Rynek“ aus, wo wir mit den europäischen Gästen bis spät in die Nacht ausgelassen tanzten, sangen und feierten.
Die Schlussveranstaltung am Sonntag fand wieder bei herrlichem Wetter auf der Freilichtbühne Kadzielnia statt. Gemeinsam mit der ARGE Schlesischer Trachtengruppen, und somit mit 22 Paaren, tanzten wir vor mehr als 3000 Zuschauern den „Sonderburger Doppelachter“. Und dann hieß es leider Abschied nehmen. Die Europeadefahne wurde eingeholt und feierlich an die Bürgermeisterin von Helsingborg/Schweden übergeben.

Das waren fünf Tage „gelebtes“ Europa. Keine großen Sprüche, keine langen Reden, keine langen Debatten, sondern ganz einfach gelebt. Musik und Tanz verbindet und baut Brücken von Mensch zu Mensch und von Nation zu Nation.
Wir freuen uns schon auf die Europeade 2015 in Helsingborg!

Schöne Bilder der Europeade 2014 könnt Ihr in der Bildergalerie ansehen!